Neu bei der VSG: Effektives EMS Personal-Training

Ganzkörper-EMS-Training ist eine hocheffektive und zeiteffiziente Trainingsmethode zur Steigerung der Maximalkraft und Kraftausdauer, zur Schmerzlinderung sowie zur Reduktion der Körperfettmasse. Der durch verletzungsbedingter Sportpause beginnender Muskelabbau wird durch das schonende GK-EMS Training verhindert. Für untrainierte Erwachsene ist dieses als präventives Training anzuwenden.

Eine Trainingseinheit dauert gerade einmal 20 Minuten und wird stets mit einem ausgebildeten EMS-Trainer durchgeführt, der das Training sowie den Trainingserfolg überwacht. Einmal pro Woche ist ausreichend, um individuelle Ziele zuverlässig zu erreichen. Die Wirksamkeit ist durch eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien belegt.

Das Training findet immer an einem vorher fest vereinbarten, sich wiederholenden Termin statt. Einmal pro Woche – 20 Minuten! Damit lässt sich das EMS-Training beiderseits regelmäßig einplanen und persönlich betreut durchführen. Woche für Woche wird damit ein signifikanter Trainingsreiz gesetzt. Das ist Effektivität, die garantiert zum Ziel führt!

Das zusätzliche EMS Personal-Training-Angebot kostet 99,- Euro – inklusive Nutzung der VSGfit 21 Leistungen –  umgerechnet sind das 24,75 € wöchentlich, was nicht nur dem Marktvergleich standhält, sondern auch ein echtes Plus für Ihre Gesundheit bedeutet.

EMS PERSONAL-TRAINING

Effizienz – Motivation – Sicherheit

Bei geringem Zeitaufwand und mit persönlicher Betreuung sicher die individuellen Trainingsziele erreichen – das trifft genau den Zeitgeist! Mit dieser Erfolgstrilogie lassen sich Geschäftsmodelle erfolgreich umsetzen und professionell multiplizieren.

Effizienz

Ganzkörper-EMS-Training ist eine hocheffektive und zeiteffiziente Trainingsmethode zur Steigerung von Muskelkraft und -masse sowie zur Reduktion des Körperfettgehalts.

Eine Trainingseinheit dauert gerade einmal 20 Minuten und wird stets mit einem ausgebildeten Trainer durchgeführt, der das Training sowie den Trainingserfolg überwacht. Einmal pro Woche ist ausreichend, um individuelle Ziele zuverlässig zu erreichen. Die Wirksamkeit ist durch eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien belegt.

Das Training findet immer an einem vorher fest vereinbarten, sich wiederholenden Termin statt. Einmal pro Woche – 20 Minuten! Damit lässt sich das EMS-Training beiderseits regelmäßig einplanen und persönlich betreut durchführen. Woche für Woche wird damit ein signifikanter Trainingsreiz gesetzt. Das ist Effektivität, die garantiert zum Ziel führt!

Motivation

Die persönliche Betreuung macht das EMS-Training zugleich zum „Personal Training“. Der Trainer übernimmt hier eine entscheidende Rolle. Er hat die Aufgabe, eine Balance zwischen Leistungsniveau und Zielsetzung des Kunden zu finden und durch individuelle Motivation für die erfolgreiche Verwirklichung dieser Wünsche zu sorgen.

Auch die Einhaltung der Termine zu überwachen, gehört damit zu einer der Hauptaufgaben des Trainers. Durch diese Verbindlichkeit wird aus der anfänglichen Fitness-Motivation eine dauerhafte und ganzheitliche Verhaltensänderung – hin zu einem aktiveren Lebensstil.

Sicherheit

Eine gut erforschte und schon seit vielen Jahrzehnten etablierte Technologie in Verbindung mit einem fachlich gut ausgebildeten Trainer ist die Grundlage für den sicheren Einsatz. Von Beginn an wird der verantwortungsvolle Umgang durch eigens dafür geschaffene Ausbildungsstrukturen vermittelt und unterrichtet. Durch einen regelmäßigen Austausch zwischen Praxis und Wissenschaft wurden Leitlinien zum sicheren Einsatz entwickelt. Diese Safety-First-Regeln sind heute der Goldstandard für alle professionell arbeitenden EMS-Anbieter.

Häufig gestellte Fragen zum EMS Personal-Training

Was ist EMS-Personal-Training

EMS ist die Abkürzung für Elektromyostimulation, auch Elektrische Muskelstimulation oder Elektromuskelstimulation genannt.

Der Ursprung dieser Methode stammt aus der Rehabilitationsmedizin, um beispielsweise nach einer Knieverletzung den Muskelaufbau zu fördern. Seit einigen Jahren hat sich EMS auch als Ganzkörpertraining im Leistungssport etabliert und setzt sich aufgrund der Effektivität und Zeitersparnis mehr und mehr im Fitnessbereich durch.

Warum ist EMS so effektiv?

Mit Hilfe der EMS-Impulse werden über 90% Deiner Muskulatur angesprochen – und das bei jeder Kontraktion. Das bedeutet, dass Du bei den verschiedenen Übungen nicht nur einige wenige Muskeln trainierst, sondern immer die gesamte Muskulatur. Mit individuellen Übungen setzen wir außerdem einen Fokus auf gewünschte Körperpartien.

Ein weiterer Vorteil: Im Gegensatz zu herkömmlichem Krafttraining werden zudem die tiefer liegenden Muskeln angesprochen, was insbesondere bei Rückenleiden hilft.

Du bist immer noch skeptisch, ob das Training wirklich effektiv ist? Dann lass Dich bei einem Probetraining überzeugen!

Wir läuft eine Trainingseinheit ab und wie funktioniert EMS?

Beim EMS-Training trägst Du eine für Dich passende Funktionsweste mit Elektroden, sowie Gurte für die Beine, Arme und das Gesäß. Dann kann das Training losgehen.

Während des Trainings führst Du verschiedene statische und funktionsdynamische Übungen aus. Diese Übungen werden vom Personal Trainer angeleitet und auf Dich abgestimmt. Durch die eingearbeiteten Elektroden in der Weste und in den Gurten fließt ungefährlicher niederfrequenter Reizstrom, was die durchgeführten Übungen deutlich intensiver und effektiver macht.

Im Prinzip nutzen wir einen ganz normalen biologischen Effekt: Das Gehirn gibt mit Hilfe von bioelektrischen Impulsen den Muskeln das „Signal“ zur Anspannung (= Muskelkontraktion). Dies passiert bei jeder normalen Alltagsbewegung. Beim EMS-Training verstärken wir diesen körpereigenen Effekt, was das Training so effektiv und damit zeitsparend macht.

Beim Probetraining führen wir Dich ganz langsam in diese Trainingsform ein und steigern uns dann Stück für Stück. Über das Steuerungselement des EMS-Gerätes können wir zudem die verschiedenen Elektroden und Muskelgruppen separat nach Deinem Empfinden einstellen.

Gibt es Studien, die die Effektivität belegen?

Zahlreiche Studien der Deutschen Sporthochschule Köln (2008, 2011), der Universität Bayreuth (2002, 2003), der Universität Erlangen-Nürnberg (2009) und der Herzklinik Bad Oeynhausen (2010) belegen die Effektivität und Unbedenklichkeit der Trainingsform EMS. Die Sportwissenschaft empfiehlt eine Trainingseinheit von 20 Minuten pro Woche.

Falls Du größeres Interesse an der Studienlage hast, zögere nicht uns zu kontaktieren. Gerne informieren wir Dich auch bei einem Beratungsgespräch.

Für wen ist diese Trainingsform geeignet?

Egal ob jung oder alt, Mann oder Frau, Sportmuffel oder Leistungssportler – das EMS-Personaltraining bei VSGfit 21 eignet sich grundsätzlich für jeden.

Durch die präzise Steuerung der Trainingsintensität durch das EMS-Gerät und Deinen Personal Trainer können wir das 20-Minuten-Training optimal auf Deine Ziele und Dein Leistungsniveau zuschneiden.

Wie bei jeder Trainingsform gibt es auch beim EMS-Training ein paar Kontraindikationen. Aber keine Sorge: Vor dem Training beraten wir Dich ausführlich und gehen entsprechende Gesundheitsfragen mit Dir durch.

Gibt es eine Altersbeschränkung?

Nach oben gibt es keine Altersbeschränkung. Ganz im Gegenteil: Sich fit zu halten ist auch im höheren Alter sehr wichtig. 
Das Training wird von Deinem Personal Trainer individuell an Deinen Leistungs- und Trainingsstand angepasst und nicht grundsätzlich vom Alter differenziert.

Viele Alterserkrankungen werden sogar durch ein regelmäßiges Training hinausgezögert. So wird dem Abbau der Muskelmasse, der Verringerung der Knochendichte und der verschlechterten Durchblutungssituation entgegengewirkt.
In vielen Studien wurde zudem gezeigt, dass die konditionelle Fähigkeit „Kraft“ auch im hohen Alter noch sehr gut trainierbar ist. Ein höheres Niveau der Leistungs- und Funktionsfähigkeit ist dadurch für Dich erreichbar. Mit EMS schaffst Du dies jetzt sehr einfach und effizient. Nach einem ärztlichen Check-Up steht Deinem Training also nichts im Wege.

Kann man das EMS Personal-Training bei VSGfit 21 regelmäßig betreiben?

Ja! Ein regelmäßiges und langfristiges Training ist beim EMS-Training genauso wichtig, wie bei anderen, konventionellen Trainingsformen.

Wieviel Trainingszeit kann ich mit EMS bei VSGfit 21 sparen?

In herkömmlichen Fitness-Studios dauert eine Trainingseinheit circa eine bis eineinhalb Stunden. Es wird empfohlen zwei bis drei Mal pro Woche zu trainieren.
Aufgrund der genannten Vorteile des EMS-Trainings empfiehlt die Sportwissenschaft eine Trainingseinheit von nur 20 Minuten pro Woche. Um Deinen Körper vor Überbelastungen und dem daraus resultierenden negativen Trainingseffekt zu schützen, gehen wir dieser Empfehlung nach.
Insofern sparst du pro Woche mehrere Stunden Deiner Zeit und trainierst dabei mindestens genauso effektiv!

Warum erfolgt das EMS Training bei VSGfit 21 mit einem/r Personaltrainer/in?

Dein 20-Minuten-Workout findet bei in.form immer unter Betreuung eines qualifizierten Personal Trainers statt.
Warum ist das so? Einerseits achten wir darauf, dass die funktionellen Übungen auf Dich abgestimmt sind und korrekt durchgeführt werden. Andererseits motivieren Dich die Personal Trainer und kitzeln das letzte bisschen Power aus Dir.
Eine hohe Betreuungsintensität vor, während und nach dem EMS-Training ist uns wichtig! Deshalb achten wir auch darauf, dass Du am Ball bleibst und nicht nach wenigen Wochen das Training sausen lässt.

Jetzt Probetraining für EMS Personal-Training vereinbaren